Fensterschutz und Aluminiumfenster tipps

FensterschutzIn Deutschland wird vor allem in der kalten Jahreszeit häufig eingebrochen, dass liegt unter anderem auch daran, dass Grundbesitzer ihr Haus und Garten nicht ausreichend gegen das ungewollte Eindringen von kriminellen abgesichert haben. Doch eigentlich ist ein effektiver Schutz ganz einfach zu realisieren, denn alles was ein schnelles und unentdecktes Vorgehen der Einbrecher schwieriger macht, sorgt für ein erhöhtes Maß an Sicherheit in Haus und Garten.

Zu den einfachsten Methoden zählt seit Jahren der altbekannte Bewegungsmelder, welcher ein unentdecktes Vorgehen unmöglich, oder zumindestens schwieriger macht. Doch eine weitaus effektivere Variante ist die Sicherung von Fenstern, vor allem von Keller- und Nebenfenstern. Ein entsprechender Fensterschutz wird daher immer attraktiver, vor allem weil er auch für ein Einsparpotential bei den Energiekosten sorgt, denn neue Fenster, welche auch über aktive Sicherungssysteme verfügen, verfügen in der Regel auch über eine gute Energiebilanz.

Für den Einbau eines Fensterschutzes eignet sich die Kontaktaufnahme zu einem lokalen Unternehmen, welches eingehend über die vorhandenen Produkte Auskunft geben kann. Doch es sollte nicht zu voreilig gehandelt werden, ein Preisvergleich ist unumgänglich, da es in der Regel Unterschiede von bis zu 25 % zwischen dem niedrigsten und dem höchsten Gesamtpreis gibt. Hauptsächlich ist es wichtig, dass es sich bei den eingebauten Fenstern um hochwertige Produkte handelt, auf die es gegebenenfalls sogar eine mehrjährige Herstellergarantie gibt, sodass das Nutzen für Haus und Garten nicht nach wenigen Jahren nachlässt.

Neben dem Vorteil der gesteigerten Energieeffizienz eignet sich der Einbau, wie bereits erwähnt, für den Schutz vor ungewollten Eindringlingen. Viele Fenster sind bereits in den günstigen Preisklassen aktiv gegen eine gewaltsame Einwirkung geschützt, so gibt es z.B. spezielle Schließtechniken, welche ein aufhebeln verhindern oder vermindern können. Bei teureren Produkten gibt es sogar schon eine Bruchsicherung bis zu einem Gewissen Härtegrad. All diese Maßnahmen haben also eine doppelte Wirkung und wirken sich neben dem Geldbeutel auch positiv auf das Wohlbefinden aus.

Es zeigt sich also, dass eine Investition in den Fensterschutz nicht nur positive Wirkungen auf das Klima und die Finanzen hat, sondern auch eine Werterhöhung des Eigenheims zur Folge hat, was letztendlich neben der Energiebilanz auch dem erhöhten Maß an Sicherheit zu verdanken ist.

Sie möchten mehr über Aluminiumfenster lesen? Klicken Sie hier

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *